Hi, ich bin Lena.

Ich bin 37 Jahre alt (Stand: 11/2022), lebe mit meinem Mann auf der Elbinsel kurz vor Hamburg und habe es mir in den Kopf gesetzt, hier aus unserem Grundstück einen Alpakahof zu bauen. Womit wir auch schon beim Thema bzw. bei meinen Themen wären (und es sind immer mehrere Themen): Alpakas und mir Dinge in den Kopf setzen. Über erstere habe ich schon ausreichend hier geschrieben und mein Kopf … nun, ja.

Mein Kopf ist mein bester Lehrmeister.

Deshalb sehe ich mich auch schon in Ausbildung seit ich denken kann. Trotzdem (oder deswegen) behaupte ich heute, dass meine Lebensausbildung erst 2012 so richtig losging, als das Contextuelle Coaching in selbigem auftauchte. Seitdem habe ich so gut wie alle Trainingsseminare der damals noch Contextuellen Coaching Academie besucht, drei Jahre als Assistenz mitgewirkt und habe schließlich in Anna Schaubs Coaching-Ausbildung meine (nicht nur, aber endlich) berufliche Erfüllung gefunden.

Du bist aber ja hier, um Dich von mir coachen zu lassen, deshalb interessiert es Dich wahrscheinlich weniger, dass ich bereits seit über 10 Jahren selbstständig arbeite, weil ich in Arbeitsräumen mit anderen Menschen, geschweige denn werbeagenturistischen Großraumbüros, meine Hirnwindungen nicht gewinnbringend sortiert genug kriege; oder dass ich mehrere Studiengänge erfolgreich abgebrochen habe … Aber wer weiß? Vielleicht schweißt uns das auch auf die eine oder andere Art zusammen.

Die beste Motivation ist „Das schaffst Du nie!“.

So war zumindest die längste Zeit mein Lebensmotto. Bis ich vor noch gar nicht so lange her aufgehört habe, irgendwas beweisen zu wollen. Deshalb kriegst du hier auch nur noch schnell eine höchstwahrscheinlich unvollständige Liste (in einigermaßen chronologischer Reihenfolge) mit den der persönlichen Weiterentwicklung zuträglichen Ansatzpunkten, in denen ich mich die vergangenen Jahre in Fortbildungen & Co. weitergebildet habe … nur damit Du Dich nicht wunderst, falls mein Coachingansatz auch mal ins Breitgefächerte eskaliert:

  • Mediation für Mittelstufe
  • Autogenes Training
  • Yoga, Meditation & Pranayama
  • „Das“ Contextuelle Training
  • Geldtraining 
  • Beziehungstraining
  • Kommunikationstraining 
  • Contextuelle Assistenz
  • DBT & CBT (Gruppensettings)
  • Micro Coaching & Mentoring für Menschen mit Sucht
  • ACT 
  • Human Design Coaching
  • Transaktionsanalyse 
  • ADHS-Coaching / -Mentoring
  • MBSR 
  • Meditationsleiterin i. A.
  • Alpaka-Coaching / Tiergestützte Begleitung, Schwerpunkt Lama & Alpaka
  • Zertifizierte Contextuelle Coachin (seit Nov. 2022)

Ich liebe aufräumen.

Das noch abschließend als Funfact, weil alle denken immer, ich wäre so super ordentlich. Weil eigentlich falsch, ich liebe es-aufgeräumt-haben. Denn eine an Zwanghaftigkeit grenzende Ordnung in den äußeren vier Wänden ist letztendlich nur eine clevere Schutzstrategie, um im Außen das Chaos zu minimieren, welches so oft im Inneren herrscht. Na ja, und seit ich meine Wohnungseinrichtung nicht mehr minimalistischer kriege, ohne dass man(n) Einspruch erheben würde, bilde ich mich halt professionell zur Innenaufräumerin aus. Dafür liebe ich auch das Contextuelle Coaching ganz besonders, denn damit kommen wir auch bis in die richtig eingestaubten Kopfmüllecken.

Wie sieht’s bei DIR aus?

Wollen wir mal kucken, was bei Dir so rumfliegt und Deinen Flow blockiert? Melde Dich gerne über meine Kontaktseite oder schreib‘ mir jederzeit einfach eine E-Mail an mail@lenaschroeter.com.